„Die Leute wollen wieder entdecken, wie die Dinge wirklich schmecken!"

Künstlerhaus Bendorf

Im Jahr 2002 wurde die Idee geboren, das im Krieg nahezu unzerstörte und nach dem Muster der Dr.-Otto-Siedlung des Bergwerkes Vierwinde erbaute Haus im Stil des Künstlers Friedensreich Hundertwasser umzubauen. Nach einem privaten Entwurf entstand in jahrelanger Eigenarbeit das jetzige Anwesen. Die bunten Fliesen wurden mühevoll von Hand selbst geformt, lasiert, frostsicher gebrannt und Stück für Stück auf die Fassade geklebt. Abgerundet wurde alles mit einer individuellen, organischen Farbgebung. Auch alle Innenräume wurden nach dem gleichen Muster entworfen. Konsequent nach der Lehre Hundertwassers wird auf Ökologie und Nachhaltigkeit geachtet: Dachbegrünung, Brauchwasser, Warmwassererwärmung durch Sonnenkraft und selbstverständlich Photovoltaik geben der Natur ein Stück von dem Raum zurück, der durch den Bau des Gebäudes seinerzeit verloren ging.

Vinothek

Wein hat viel mit Kunst und Natur zu tun: Mit Lebenskunst, der Kunst des Genießens und mit den natürlichen Prozessen im Weinberg und der Weinbereitung, stimmiger als im Künstlerhaus Bendorf könnte das Ambiente des Präsentationsraumes von Bendorf Wein also kaum sein. Hier kommen alle Weinfreunde und Interessierte in den Genuss unserer Weine. Veranstaltungen, Präsentationen oder Weinproben finden hier immer auf Einladung oder Terminvereinbarung in privatem Rahmen statt - oder an jedem anderen gewünschten Ort.